Übertritt an das Egbert-Gymnasium

Sie überlegen, Ihr Kind nach der Grundschule am Egbert-Gymnasium anzumelden? Wir freuen uns über Ihr Interesse und möchten Sie hier zu folgenden Themen informieren:

  • Das EGM kennen lernen
  • Voraussetzungen für den Übertritt und Probeunterricht
  • Unverbindliche Voranmeldung
  • Anmeldegespräche
  • Ist mein Kind aufgenommen?
  • Anmeldung im offiziellen Anmeldezeitraum im Mai
  • Übertritt mit dem Abschlusszeugnis der Realschule in die 11. Jahrgangsstufe an das Egbert-Gymnasium

Die Anmeldewoche ist Montag, den 06.05.2024 bis Freitag, 10.05.2024. In diesem Zeitraum bestätigen Sie Ihre Anmeldung formal durch Übersendung der vollständigen Anmeldeunterlagen. Ein persönliches Gespräch ist aufgrund des bereits erfolgten Anmeldegesprächs hier nicht mehr erforderlich.

Tag der offenen Tür und individuelle Gespräche

Am Samstag und Sonntag, den 16. und 17. März 2024, laden wir Sie und Ihre Kinder ganz herzlich ein, unsere Schule persönlich kennenzulernen und uns vor Ort Ihre Fragen zu stellen.

Wir wollen Ihnen in Kleingruppen unsere Schule und deren Angebote „in Aktion“ zeigen und anschließend beim Kaffeetrinken näher ins Gespräch kommen. Wir bitten um Voranmeldung, an welchem Tag Sie kommen möchten. Die Anmeldemodalitäten und den genauen Zeitplan finden Sie untenstehend.

Zudem gibt es nach dem Tag der offenen Tür die Möglichkeit, in einem Einzelgespräch mit Eltern(-teil) und Kind zur Klärung von weiteren Fragen, Erwartungen der Eltern, Angebote der Schule zur Förderung und vieles Weitere zu kommen. Die Termine finden Sie ebenfalls untenstehend.


Voraussetzungen für den Übertritt und Probeunterricht

Die Grundschule spricht eine Empfehlung aus, welche Schulart für das Kind in seiner derzeitigen Lebensphase angebracht ist. Die Grundschule zieht dafür die Gesamtdurchschnittsnote aus den Fächern Deutsch, Mathematik und Heimat- und Sachunterricht der 4. Jahrgangsstufe heran. Für den Übertritt auf das Gymnasium ist eine Durchschnittsnote von mindestens 2,33 erforderlich. Das über ein Schuljahr gezeigte Lern- und Leistungsvermögen des Kindes ist daher für die Übertrittseignung maßgeblich. Durch einen erfolgreich absolvierten Probeunterricht an der aufnehmenden Schulart kann ebenfalls die Eignung festgestellt werden. Der Probeunterricht findet am 14.-16. Mai 2024 statt. Nähere Informationen finden Sie dazu unter: https://www.km.bayern.de/eltern/schularten/uebertritt-schulartwechsel.html.

Die Aufnahme am Egbert-Gymnasium ist nicht an ein bestimmtes religiöses Bekenntnis gebunden. Von Schülern und Eltern werden Respekt und Aufgeschlossenheit der christlichen Religion gegenüber erwartet. Die Teilnahme am evangelischen oder katholischen Religionsunterricht sowie an gemeinschaftlichen Gottesdiensten ist verpflichtend.

Folgende Unterlagen werden für die Anmeldung benötigt:

  • ausgefülltes Anmeldeformular
  • ausgefüllter Busfahrkartenantrag (für die Landkreise KT und Wü; für SW wird die Fahrkarte von Ihnen online beantragt, siehe Hinweisblatt SW)
  • zwei Passfotos (für den Schülerausweis und die Schülerakte)
  • Kopie der Geburtsurkunde
  • und das Original Übertrittszeugnis erforderlich.
  • Bei alleinigem Sorgerecht benötigen wir einen Sorgerechtsbeschluss.
  • Masernimpfnachweis (2-fach Impfung) oder Masern Immunitätsbescheinigung

Für einen Übertritt von der 5. Jahrgangsstufe der Mittel- oder Realschule ist ein Notendurchschnitt von 2,0 in den Fächern Deutsch und Mathematik notwendig. Voranmeldung in der Anmeldewoche ist erwünscht. Ausschlaggebend für den Übertritt ist dann das Jahreszeugnis der 5. Klasse Ende Juli. Untenstehend finden Sie auch Inforgrafiken zu den Übertritten.

Anmeldung im offiziellen Anmeldezeitraum im Mai

Die Grundschule spricht eine Empfehlung aus, welche Schulart für das Kind in seiner derzeitigen Lebensphase angebracht ist. Die Grundschule zieht dafür die Gesamtdurchschnittsnote aus den Fächern Deutsch, Mathematik und Heimat- und Sachunterricht der 4. Jahrgangsstufe heran. Für den Übertritt auf das Gymnasium ist eine Durchschnittsnote von mindestens 2,33 erforderlich.

Das über ein Schuljahr gezeigte Lern- und Leistungsvermögen des Kindes ist daher für die Übertrittseignung maßgeblich. Durch einen erfolgreich absolvierten Probeunterricht an der aufnehmenden Schulart kann ebenfalls die Eignung festgestellt werden. Der Probeunterricht findet am 14.-16. Mai 2024 statt. Nähere Informationen finden Sie dazu unter: https://www.km.bayern.de/eltern/schularten/uebertritt-schulartwechsel.html.

Die Aufnahme am Egbert-Gymnasium ist nicht an ein bestimmtes religiöses Bekenntnis gebunden. Von Schülern und Eltern werden Respekt und Aufgeschlossenheit der christlichen Religion gegenüber erwartet. Die Teilnahme am evangelischen oder katholischen Religionsunterricht sowie an gemeinschaftlichen Gottesdiensten ist verpflichtend.

Unverbindliche Voranmeldung

Falls Sie Ihr Kind vorab unverbindlich anmelden möchten, können Sie uns das ausgefüllte Anmeldeformular (siehe Download oben)ab März gerne per E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) zurücksenden. Das Original (mit Ihrer Originalunterschrift) müssten Sie dann zur offiziellen Anmeldung im Mai mitbringen, genau wie den ausgefüllten Busantrag. Diese Anmeldung ist bis zur tatsächlichen Anmeldewoche, d.h. bis zur Übermittlung des Übertrittszeugnisses, für beide Seiten unverbindlich. Mit der Übermittlung des Übertrittszeugnisses wird die Anmeldung verbindlich.

Anmeldegespräche

Uns ist der persönliche Kontakt zu Ihnen und zu jeder neuen Schülerin bzw. zu jedem neuen Schüler sehr wichtig. Falls Sie sich für eine Anmeldung entschieden haben, laden wir Sie daher zusammen mit Ihrem Kind zu einem persönlichen Gespräch (ca. 20-30 Minuten) ein. Diese Anmeldegespräche finden im Zeitraum vom 4. April bis zum 9. Mai 2024 an bestimmten Tagen jeweils nachmittags statt. Damit diese Begegnung ohne Hektik und lange Wartezeiten geplant werden kann, bitten wir Sie, sich dafür ab Januar anzumelden.

Ist mein Kind aufgenommen?

Unter der Voraussetzung, dass das Notenbild im Übertrittszeugnis ausreicht (s.o.), ist das Kind nach erfolgtem Anmeldegespräch am EGM aufgenommen, falls bis 8. Mai keine tel. Rückmeldung erfolgt. Ansonsten wird die Aufnahme nicht mehr tel. bestätigt. Die Zusendung der Aufnahmeunterlagen erfolgt nach den Pfingstferien. Geschwisterkinder sowie Kinder aus Schwarzach werden im Fall von Engpässen bevorzugt.

Übertritt von der Mittelschule oder Realschule

In den vergangenen Jahren haben immer wieder Schülerinnen und Schüler der Realschule nach dem Abschluss ihren Weg am Egbert-Gymnasium bis zum Abitur erfolgreich fortgesetzt. Wir möchten diese Entscheidung sehr gerne unterstützen und motivierte Absolventinnen und Absolventen der Realschule ausdrücklich dazu ermuntern, diesen Schritt zu gehen.

Folgende Voraussetzungen sind hierfür erforderlich:

An der Realschule muss die Wahlpflichtfächergruppe IIIa (Französisch) belegt worden sein. Nur so wird die für das Gymnasium bestehende Voraussetzung einer zweiten Fremdsprache erfüllt.

Im Abschlusszeugnis der Realschule muss ein Notendurchschnitt von 2,5 oder besser in den Vorrückungsfächern (= alle Pflicht- und Wahlpflichtfächer. Ausgenommen sind Textiles Gestalten, Kunst, Werken, Musik und Sport) erreicht worden sein.

Bei einem Notendurchschnitt von 2,5 oder besser beschränkt sich die Aufnahmeprüfung bei Eintritt in die Jahrgangsstufe 11 auf die Fächer Deutsch, Mathematik und Englisch.

Falls im Abschlusszeugnis in den Vorrückungsfächern ein Notendurchschnitt von 1,5 oder besser erreicht wurde, entfällt die Aufnahmeprüfung bei Eintritt in die Jahrgangsstufe 11.

Falls Sie über einen Übertritt von der Realschule zu uns nachdenken, nehmen Sie bitte rechtzeitig (z.B. unmittelbar nach dem Halbjahreszeugnis der 10. Klasse) zu uns Kontakt auf. Wir beraten Sie gerne!

Kontakt

Abtei Münsterschwarzach K.d.ö.R 
Egbert-Gymnasium Münsterschwarzach
Schweinfurter-Str. 40
97359 Münsterschwarzach

Telefon: 09324/ 20 260
Fax : 09324/ 20 460
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schulleitung

OStD Markus Binzenhöfer
StD Br. Dr. Jeremia Schwachhöfer