Theater und Film

Theater muss sein!

"Weißt du, es kommt nicht darauf an, dass du anderen etwas vorspielst, es kommt darauf an, dass du etwas darstellst!"

Das ist das Ziel, wenn Schülerinnen und Schüler sich bei uns für ein Engagement im Bereich Theater und/oder Film entscheiden: Sich mit sich selbst, Gott und der Welt auseinandersetzen, um in der Lage zu sein, menschlich Position zu beziehen und diese öffentlich zu artikulieren. Theaterkunst und Film bedienen sich dabei der Sprachen von Bild, Körper und Klang in multimedialem Zusammenspiel. Weil wir  dies für wertvoll halten und um dieses zu beherrschen, setzen wir auf einefundierte Schul-ung dieser Fähigkeiten in Übungen und Proben, bevor wir mit den Ergebnissen vor ein hoffentlich begeistertes Publikum treten.

"Nur wer produziert, versteht wirklich!"

Die Wege, die Film und Theater dabei gehen sind unterschiedlich, denn bei der Präsentation der Ergebnisse treten die Filmer*innen hinter ihr Produkt zurück, die Theaterspieler*innen aber müssen sich wie im realen Lebenmit ihrer ganzen Person und Persönlichkeit der Konfrontation mit dem Publikum in ihrer Rolle stellen.

Um alle unsere Schülerinnen und Schüler an beide Künste heranzuführen, ermöglichen der fünften Jahrgangsstufe zwei verpflichtende Stunden.

Danach gibt es in jeder Jahrgangsstufe die Möglichkeit, sich für Theater und/oder Film in einem Wahlkurs zu engagieren. Über Themen, Stoffe und die jeweiligen Theaterformen bzw. Filmformate entscheiden die Schülerinnen und Schüler des jeweiligen Kurses in einem eigenen Prozess.

Ein besonderes Spielangebot stellt die Theatergruppe "TheaterK" (www.theaterk.de) dar. Sie bietet in der langen Tradition des früheren Internats zwischen Ostern und Pfingsten eine Theatersaison für Kinder und Familien an.

Da wir Theater für eine bedeutenden Teil der europäischen (politischen) Kunst und Kultur halten, bieten wir zudem in Kooperation mit dem Mainfrankentheater Würzburg (Theater und Schule – TuSch 100) allen unsere Schüler*innen wenigstens einmal im Schuljahr die Möglichkeit, Theater, seine Form und seine spezielle Atmosphäre der Liveness, zu erleben und organisieren entsprechende Theaterfahrten nach Würzburg.

Aktuelles Theater und Film

Weitere Informationen 

Die Theaterarbeit wird derzeit vertreten von Anna Korten, Anna Luzien, Judith Schmitt und Michael Aust. Michael Aust ist ausgebildeter Theaterlehrer und Vorsitzender des Verbands Theater am Gymnasium e.V., einem Zusammenschluss engagierter Theaterlehrerinnen und Theaterlehrern, zudem Leiter des jährlichen Schultheaterfestivals der Gymnasien. Mit regelmäßigen schulinternen Lehrerfortbildungen sorgen wir für einen qualifizierten Theaterunterricht.

Die Filmarbeit wird derzeit vertreten von Martin Pohl, Tanja Seger und Michael Aust. Alle drei Lehrkräfte haben eine entsprechende Ausbildung und besuchen regelmäßig Fortbildungen zu den neuesten Entwicklungen.

Kontakt

Abtei Münsterschwarzach
Egbert-Gymnasium Münsterschwarzach
Schweinfurter-Str. 40
97359 Münsterschwarzach

Telefon: 09324/ 20 260
Fax : 09324/ 20 460
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schulleitung

OStD Markus Binzenhöfer
StD Br. Dr. Jeremia Schwachhöfer