Aktuelles

Lina Eberlein gewinnt den Schulentscheid

63. Vorlesewettbewerb am Egbert-Gymnasium durchgeführt

Münsterschwarzach. Lina Eberlein ist die Gewinnerin des Schulentscheids des diesjährigen Vorlesewettbewerbs am Egbert-Gymnasium in Münsterschwarzach. Die Sechstklässlerin setzte sich im 63. Vorlesewettbewerb gegen 62 Mitschüler durch. Damit qualifiziert sie sich für die nächste Runde des Wettbewerbs, den Kreisentscheid, welcher Ende Januar 2022 startet.

Mit Engagement und Lesefreude übten die Schüler der Klassen 6a, 6b und 6c auch in diesem Jahr im Rahmen der Buchvorstellungen in ihren Klassen fleißig, um vorbereitet und möglichst gelassen anzutreten. Bei wem sitzen die Betonungen am besten? Wer zieht die Zuhörer am stärksten in den Bann? Lina gelang es im entscheidenden Moment besonders gut, den Protagonisten ihres Lieblingstextes eine lebendige Stimme zu verleihen. So zeigte sie eindrucksvoll, welcher Schatz im von ihr gewählten Buch innewohnt. „Denn es gibt mehr Schätze in Büchern als Piratenbeute auf der Schatzinsel“, betonte die Deutsch-Fachschaftsleiterin Anna Korten und lud die Sechstklässler dazu ein, sich durch die vorgestellten Lieblingsbücher zum Lesen anregen zu lassen.    

Bundesweit nehmen jährlich rund 600.000 Schüler der 6. Klassen am Vorlesewettbewerb teil. Er ist der größte und traditionsreichste Schülerwettbewerb Deutschlands und steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten.

Zum Foto:

Unser Bild zeigt die erfolgreichen Klassensieger, die beim Schulwettbewerb angetreten sind: (von links nach rechts, stehend) Mia Schneider (6a), Elisabeth Schulz (6a), Lina Eberlein (6c), Lilia Kiesel (6c), (unten kniend) Valentin Schuster (6b) und Mariella Lleshi (6b).

  • Erstellt am .

Kontakt

Abtei Münsterschwarzach K.d.ö.R 
Egbert-Gymnasium Münsterschwarzach
Schweinfurter-Str. 40
97359 Münsterschwarzach

Telefon: 09324/ 20 260
Fax : 09324/ 20 460
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schulleitung

OStD Markus Binzenhöfer
StD Br. Dr. Jeremia Schwachhöfer